Ich liebe Trottel

Ich oute mich hier und jetzt: Ich liebe Trottel!

In meinem Leben sind mir zahlreiche Trottel begegnet und sie liefern jene bunten Farbtupfer, die unser Leben erst schön machen.
Ich denke, dem gemeinen Trottel schlechthin gebührt viel mehr Aufmerksamkeit, wir sollten die Zeit nehmen und dem Trottel huldigen.
Trottel sind in unserer heutigen Welt so vielfältig wie Vögel unterm Himmel und ich vermute, der Trottel war ein extra Schöpfungsakt und hat doch nie in der Bibel Erwähnung gefunden, schade.
Ich schätze am achten Tag nahm sich der Herr und Gott ausgiebig Zeit und schuf den Trottel auf das er uns alle unterhalten möge und die Welt lustiger gestalte.
Seit dem gibt es den Trottel und man kann ihn zu jeder Zeit an jedem Ort beobachten und seine faszinierende Wirkung lässt nie nach.

Egal ob er nun gepflegt in die Wirtschaft fällt und sich langs macht oder ob er ganz schlicht im Humor zwei verschiedene Schuhe trägt.
Meine Güte was hat uns der Trottel schon zum Lachen gebracht. Erinnert ihr euch an die 80er Jahre als es noch keine Zentralverriegelung gab und der Trottel immer gern die Tür vom Auto zuschlug die hintere Tür öffnete sich einen Hut von der Rückbank nahm und dann geschickt von hinten die Knöpfe runter drückte weil er Zeit sparen wollte, dann schlug er die Rücktür zu und schaute durch die Scheibe auf den Schlüssel der noch vorne im Schloss steckte. Herrlich ein wahrer Klassiker und dann dieser Gesichtsausdruck! Einmalig!

Dann die Trottel die vor einem im LIDL an der Kasse stehen und sich vorher sagten ach für die drei Sachen die ich hole, dafür brauche ich keinen Wagen. Dann stehen sie vor einem in der Schlange mit 100 Dingen die kunstvoll aufgetürmt im Arm liegen. Man sieht ihn wanken, stöhnen und schwitzen kaum kommt er vorne ans Band schon fällt meistens ein Gurkenglas runter. Auch ein Klassiker. Apropos Gurken, es gibt auch Trottel die erst gar nicht in den Supermarkt gehen, die fahren einfach direkt in einen Gurkenlaster.
Wow grandios.

Habt ihr schonmal mit Trotteln am Kneipentresen gesessen? Das ist wundervoll und im Laufe des Abends bleibt einem fast die Luft weg vor Lachen.
Ist das nicht herrlich? Man brauch erst gar nicht versuchen das nachzumachen das gelingt niemals. Trottel können auch von Barhockern fallen oder aus dem Skilift den passiert nie ernsthaft etwas. Nein die springen sofort wieder auf wie aus Gummi und Grinsen. Habt ihr schonmal versucht einen Trottel mit dem Auto zu überfahren? Außer Beulen am Auto passiert nichts – das ist toll.

Sind wir mal ehrlich, über was reden wir voller Freude bei einem Klassentreffen? Es sind doch die netten Episoden die wir mit Trotteln erlebt haben.

Habt ihr schonmal mit einer Frau gesprochen, die mit einem Trottel verheiratet war? Sie kennt tausend Geschichten die einem vor Lachen Tränen in die Augen treiben.
Meine Mama sagte mir früher immer: Junge mach dich nicht immer über Trottel lustig!
Das stürzte mich in eine Sinnkrise. Ich stellte mir die Frage – darf man über Trottel lachen? Die Antwort lautet: Ja!
Waren Filme wie Forest Gump oder die nackte Kanone nicht echte Knaller? Und es ging um Trottel und hat da jemand gelacht?
Ich finde Trottel sind extrem beliebt, bereichern sie doch jede Party und manche Länder lieben Trottel so sehr dass sie diese sogar zum Präsidenten wählen.

Doch ich bemerke immer mehr, einen Gegenbewegung. Irgendwie schaffen es Trottel in Führungspositionen aufzusteigen. Natürlich belustigen sie uns auch hier, doch sie nutzen ihre Positionen oftmals um andere Trottel zu warnen. Die Entwicklung der Zentralverriegelung war der erste Trend. Plötzlich schreiben die einen Trottel den anderen Trotteln auch Warnungen auf Gegenstände des täglichen Bedarfs.
So steht auf Plastiktüten: Nicht über den Kopf stülpen!
So eine Warnung kann doch nicht für normale Menschen gemacht sein. Versteht ihr was ich meine?
Plötzlich muss man Richtlinien einhalten um ein Event oder eine Kneipe Trottelsicher zu machen. Das Ordnungsamt schickt sogar extra Trottel-Beauftragte die alles kontrollieren und abnehmen. Aber was so ein echter Trottel ist, der stört sich doch nicht an Leuchtstreifen auf Treppenstufen, der haut sich auch so vorm Klo auf die Fresse. Ich habe sogar in den USA mal ein Schild an einer Treppe gesehen, dass mir erklärte wie ich die Treppe richtig benutze um rauf zu kommen.
Früher gab es Sardinendosen bei denen man eine Lasche durch den Nippel ziehen musste und konnte so die Dose aufdrehen, das war für Trottel natürlich eine unlösbare Aufgabe. Heute kann man diese Fischdosen einfach aufreißen. Seit dem schneiden sich Trottel an diesen Dosen regelmäßig ihre Zungen auf. Ich denke mal es dauert nicht lange dann gibt es Fisch in Tuben.

Was ich eigentlich sagen will, der gemeine Trottel wird viel zu wenig geehrt für seine Leistungen. Es gibt keinen Trottelorden am Band und auch wurde noch nie ein Bundesverdienstkreuz verliehen für besonders trotteliges Verhalten und ich finde das wird höchste Zeit.
Um diese Trottel zu ehren, dafür steht dieser Beitrag und es würde mich sehr freuen wenn auch ihr tolle Geschichten von und über Trottel kennt.

Bitte teilt sie mit mir und mailt.
Mein Dank gilt allen Trotteln auch denen, die sich heute wieder mächtig ins Zeug gelegt haben, um mir den Tag zu versüßen.
Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.