Englischspieking

Da kam ich neulich aus einem Meeting und mir fiel auf, wie mir diese Angelismen auf den Keks gehen.

Ja wo sind wir denn? Sind wir eine Bananenrepublik oder ist eine der besten Sprachen der Welt nicht cool genug?
Wow schon wieder so ein Wort – cool.

Kommt man denn ohne Denglisch oder ohne Angelismen nicht mehr aus? Oder was ist das für ein Wahn?
Die Stuttgarter Zeitung hat mal einen Selbstversuch gemacht am Tag der deutschen Sprache weitgehend ohne Denglisch auszukommen und was soll man sagen – es hat geklappt.
Die Franzosen sind da einen Schritt weiter, haben die eigens eine  Stelle, die die französische Sprache überwacht.
Während die Franzosen noch richtig französisch sein dürfen, muss ich hip sein und sogar wenn ich aufs Klo muss bei der deutschen Bundesbahn, dann geh ich zu Mr.Clean. Noch nicht mal auf dem Klo kann man deutsch sein.
Gegen den Gebrauch von Angelismen hab ich im Prinzip ja nix, aber wenn Inhaltslosigkeit mit aufgeblähten Worthülsen übertüncht werden soll, platzt mir der Kragen. Da ist es egal, ob diese Worthülsen aus dem Griechischen, Lateinischen oder Englischen kommen.

Momentan bedienen sich die Wortbombasten allerdings vornehmlich englischer Worthülsen.
Ein interview mit Jil Sander ist mir da noch in Erinnerung und seit diesem Tag bemitleide ich dieses Weib und ich habe es nochmals gefunden:
„Mein Leben ist eine giving-story. Ich habe verstanden, daß man contemporary sein muß, das future-Denken haben muß. Meine Idee war, die handtailored Geschichte mit neuen Technologien zu verbinden. Und für den Erfolg war mein oordinated concept entscheidend, die Idee, daß man viele Teile einer collection miteinander combinen kann. Aber die audience hat das alles von Anfang an auch supported. Der problembewußte Mensch von heute kann diese Sachen, diese refined Qualitäten mit spirit auch appreciaten. Allerdings geht unser voice auch auf bestimmte Zielgruppen. Wer Ladysches will, searcht nicht bei Jil Sander.
Man muß Sinn haben für das effortless, das magic meines Stils.“

alles klar?
Ist das zu fassen? Ja da pack ich mir doch an die Umme – (und wir haben so schöne Wörter)
Ich frag mich nur, wieso sprechen wir nicht gleich Englisch?
Ich für meinen teil habe mich verabschiedet von diesem Käse – aber leider muss ich nun dringend weg. Es wartet auf mich noch meine JoureFixe-Mappe die ich dringend durchsehen muss für das nächste Meet&Greet
see you!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.